"Klangreisen" - Altweilnau 13.5.2017

Ton In Ton KlangReisen

Der Kultur- und Förderkreis Burg Altweilnau e.V. präsentiert am
Samstag, 13.05.2017, 18 Uhr, in der Kirche von Weilrod-Altweilnau:
KlangReisen mit "Ton in Ton" und dem "Organistrum"


Vor über zwanzig Jahren fanden sich ein paar befreundete Musiker zum gemeinsamen Spiel mit Klängen und Tönen. Ohne Vorgaben, ohne Einschränkungen. Frei heraus, aber stets miteinander. Seither steht bei "Ton in Ton" die Freude an der musikalischen Improvisation über allem.
Noch immer funktioniert die Magie ihrer Musik. Noch immer übertragen sich die vielschichtigen Rhythmen, die leichten Melodien, noch immer berührt dieser schwingende, akustische Klang.

Eine Vielzahl oft exotischer Instrumente jeder Art und Größe aus aller Welt ermöglicht "Ton in Ton"
vielfältige musikalische Ausdrucksmöglichkeiten und die Farbigkeit der Klänge.
Monika Barth, Hartmut Batzdorff, Andreas Mlynek, Heinz Hoffmann und Jürgen Weiß spielen mit Gemeinsamkeiten, Unterschieden und den Ideen, die ihre Musik hervorbringt. Wer bereit ist zuzuhören, geht mit auf die Reise, spürt den eigenen Rhythmus von Herz und Atem und wird
zum Teil dieser Musik.

Bei dem Konzert in der Kirche Altweilnau hat ein ganz außergewöhnliches Instrument Premiere:
Erstmals spielt "Ton in Ton" mit der mächtigen "Fidula Hieronymi" (oder auch: Organistrum, bzw. "Boschinator"). Diese beeindruckende Drehleier, bekannt aus dem "Höllenteil" von Hieronymus Boschs Triptychon aus dem 15.Jahrhundert, wird mit ihrer Klangpracht das Altweilnauer Kirchenschiff erfüllen.

Eine Klangreise mit "Ton in Ton" gleicht einer Expedition in die bunte Welt der Klänge. Kein Konzert ist dabei wie das andere, doch immer voller Entdeckungen und besonderer Momente. "Ton in Ton" gelingt es, offen und frei zusammen zu spielen. Für und mit allen, die zuhören.

"...Es ist zweifelsohne eine Kunst, die sich da vor den Augen und Ohren des Publikums offenbart und als solche kaum zu toppen. Sanft gegen grob, hart gegen weich, zögernd gegen heranbrechend, vielschichtig und ansprechend zugleich war dieser Konzertabend. Die Freundschaft und das Vertrauen zwischen den Künstlern waren zum Greifen nahe - so intensiv und dennoch unaufgeregt spielten sie ihre Instrumente. Am Ende großer Applaus für eine wirklich gelungene Darbietung..." Usinger Anzeiger "

...Klangreise dorthin, wo's gefällt - Die Musiker von "Ton in Ton" arbeiten Hand in Hand und nehmen das Publikum mit...die Zuhörer im nahezu voll besetzten Kirchenraum waren begeistert von der Musik, die fast zwei Stunden lang zu einer fantasievollen Klangreise wurde..." Frankfurter Neue Presse "

... Kann Musik als Stille erlebt werden? Was sich wie ein unvereinbarer Gegensatz anhört, wurde beim Klangkonzert Realität...Dies alles geschah so fließend mit großartigem Zusammenspiel, dass diese Klanggeschichten die Zuhörer ganz leicht mittrugen..." Usinger
Anzeiger

Boschinator Hieronymus Bosch Der Boschinator

zurück